Sa. 03. Juni - TAG DER OFFENEN TÜR
Tag Uhr Betreff Treffpunkt Wer
Fr. 02.06
17:00 ERÖFFNUNGSFEIER LU-Mitte
Ludwigstraße 51
geladene Gäste
Sa. 03.06
11:00 TAG DER OFFENEN TÜR LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ALLE INTERESSIERTEN
Mi. 07.06
16:30 THEATERKURS1 für 6-10 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ZUR ANMELDUNG
Fr.
16:30 THEATERKURS2 für 10-14 jährige LU- Mitte
Ludwigstr. 51
ZUR ANMELDUNG
Sa. 10.06
14:00 C A S T I N G für Schauspieler bis 25 Jahre, 14:00 - 20:00 Uhr LU- Mitte
Ludwigstraße 51
ZUR ANMELDUNG

Schultheater: Vorstellung des AdRem-Stücks

Verwandlung im Chatroom

Mit einer gelungenen Vorpremiere führte das AdRem-Jugendtheater die Zuschauer zum Ende der Schultheaterwoche im Kulturzentrum "dasHaus" in die virtuelle Welt des Chatrooms (deutsch: Gesprächsraum). Viel Beifall ernteten die Ausschnitte des Stückes "real.life" vom Schweizer Autor Philipp Romann.

 

Dabei wird der virtuelle Raum, in dem sich viele Menschen bewegen, näher beleuchtet. Der Chatroom ist ein guter Ort, um sich zu verstellen: Das Stück handelt von acht jungen Leuten, die dort Spaß und Nähe suchen. In der virtuellen Welt treffen sich die verschiedensten Typen: Abenteurer, Verzweifelte und Neugierige, die untereinander Kontakt suchen.

Die Welten verschmelzen

Das Stück beleuchtet die Suche nach dem realen und virtuellen Leben. Die "künstliche" Welt ermöglicht einen unbemerkten Wechsel der Identitäten. Die Chatter beschreiben nicht sich, sondern schlüpfen in eine Traumrolle. So wird aus braunem Haar schnell langes blondes, aus einem Schüler ein Architekturstudent. Mädchen werden zu Jungs und umgekehrt. Die Chatter spielen mit den Gefühlen der anderen - und klinken sich ganz schnell wieder aus, indem sie "offline" gehen.

Zwischendurch wird ein mitreißender Hip-Hop als Einschub aus dem realen Leben getanzt. Trotzdem scheint es so, dass die virtuelle Welt und das reale Leben verschmelzen. Alles endet mit der Aussage: "Wenn jemand den Stecker zieht, wird es ziemlich still."

Das ganze Stück soll im November Premiere haben. jom

Mannheimer Morgen
23. Juni 2010